Vor der Finnischen Südwestküste, die eigentlich keine "Küste" in dem Sinne, sondern vielmehr ein schier endloser, fließender Übergang von Wasser mit viel Land zu Land mit viel Wasser ist, befindet sich einer der schönsten Schärengärten Skandinaviens:

Ein riesiges, wildromantisches Labyrinth aus Tausenden von überwiegend unbewohnten Inseln und Inselchen, üppig bewaldet im inneren Bereich, spärlich bewachsen und felsig je weiter man sich vom Festland und den großen Hauptinseln entfernt. Dazwischen kristallklares Wasser und weiter Himmel soweit das Auge reicht.

Dies ist eine Seekajaktour für Camping- und Naturliebhaber sowie alle, die einerseits Einfachheit, Ruhe und Erholung, andererseits aber auch Abenteuer und maximale Freiheit suchen. Ein fixes Ziel, das wir erreichen müssen, haben wir bei dieser Tour nicht. Natürlich paddeln wir auch hier praktisch jeden Tag, aber in erster Linie genießen wir die endlos langen Tage des nordischen Sommers, den Wind, die Sonne und die Ruhe der Natur. Wir nehmen uns ausgiebig Zeit zum Baden, Angeln, Blaubeeren Sammeln oder einfach nur um draussen zu kochen, zu essen und das Leben zu geniessen. Alles was wir dafür brauchen, haben wir mit uns in den Booten. Campieren werden wir überwiegend in freier Natur, auf teils unbewohnten Inseln. Hierbei halten wir uns streng an das skandinavische „Jedermannsrecht“ und unsere eigenen strikten „Leave no Trace“ Regeln. Nur von Zeit zu Zeit stocken wir unsere Vorräte in kleinen Dorfläden auf oder genießen den einfachen Luxus eines Campingplatzes mit finnischer Sauna.

Diese Tour ist auch für Leute mit wenig Erfahrung geeignet. Der sanfte Übergang von den sehr geschützten inneren Schären zur offeneren See macht eine langsame und wohldosierte Steigerung des Niveaus möglich. Lediglich draußen, in den äußeren Schären, wo die Passagen zwischen den Inseln weiter werden, ist bei Wind auch mal mit höherem Wellengang zu rechnen. Da wir aber wie gesagt kein Ziel erreichen "müssen", können wir völlig flexibel, je nach Wetter und Bedingungen sowie Können und Ambitionen der Gruppe entscheiden, wie exponiert wir tatsächlich paddeln wollen. Schön und wild ist es hier ohnehin überall!