Spritzig und abwechslungsreich: Die Sorne und die Birs im Jura sind richtige Spass- und Abenteuerflüsschen, die zu einem spannedsen Wochenende verhelfen.

Tag 1: Sorne
Die Befahrung der Sorne ist nur bei gutem Wasserstand möglich und kann nicht garantiert werden. Als Alternative befahren wir 2 Strecken auf der Birs oder noch einen Tag auf dem Doubs. Wenn es passt erwartet uns ein sehr attraktiver Kleinfluss mit speziellen Kanuerlebnissen und spektakulären Passagen. Ein enger Wiesenfluss mit flotter Strömung, engen Kurven, vielen kleinen Stufen und leichten Hindernissen. Es geht gleich voll los und gute Bootsbeherrschung ist von Vorteil, da man oft schnell reagieren muss. Ein starkes Team schafft‘ s auch im wendigen Zweier-Kanadier, wobei Soloboote hier die bessere Wahl sind. Fahrtstrecke ist von Berlincourt bis nach Delémont. Übernachtung auf dem Camping.

Tag 2: Birs
Auf der Birs paddeln wir von Delémont aus bis kurz vor Laufen. Die Birs fliesst in diesem Bereich durch ein dicht besiedeltes Tal. Zahlreiche Wehre und künstliche Stufen sowie Uferverbauungen zwingen den Fluss in sein Bett. Trotzdem ist der Abschnitt von Delémont bis Laufen landschaftlich und wassertechnisch sehr schön. Der Fluss ist wesentlich breiter als die Sorne und fliesst mit flotter Strömung durch eine schöne Juralandschaft. Zahlreiche leicht verblockte Stellen und leichte Stufen mit Wellen sorgen dauernd für Unterhaltung. Fahrtstrecke 15 km.