Komfort, Ruhe, Natur und Unterhaltung auf Cure und Yonne, zwei dschungelähnlichen Kleinflüssen in Frankreich.


Das Massif du Morvan ist ein kleines Gebirge im Burgund, zwischen Genf und Paris. Mehrere kleine Flüsse entspringen hier und fliessen in unterschiedlichen Himmelsrichtungen. Sowohl die Cure wie die Yonne sind zwei kleine romantische Flüsse, die durchweg durch ansprechende Landschaften, an traditionellen Dörfern vorbei, Richtung Norden fliessen. Langsame Strömung, wenig Wasser sowie zahlreiche Baum- und Strauchhindernissen erwarten uns. In den Oberläufen teilweise mit felsigen Ufern und steinigen Passagen. In den Unterläufen mit Dschungelcharakter. Viele kleine Wehre bei alten Mühlen sind entweder fahrbar oder leicht zu umtragen. Wegen den meist tiefen Wasserständen und mehreren Wehren befahren wir die Flüsse mit leeren Booten. Dieses System bringt auch viel Ruhe mit, da wir jeweils mehrere Tage auf dem selben Campingplatz bleiben können. Das bringt nebst vielseitigem Menuplan, dank guten Einkaufsmöglichkeiten, auch einen gewissen Komfort mit sich. Im Camp stehen uns Tische und Bänke, sowie gepflegte sanitäre Einrichtungen zur Verfügung.

Tourleitung: Oppi