Zugegeben - Achtsamkeit tönt unterdessen schon etwas nach modischem Zeitgeist. Aber wie so vieles, das seinen Ursprung in der fernöstlichen Gedankenwelt hat, hat auch die Achtsamkeit eine zeitlose Gültigkeit. Achtsamkeit, wie wir sie verstehen, heisst aufmerksam zu sein im gegenwärtigen Moment - ohne zu werten oder zu urteilen. Achtsamkeit ist universell und hat mehr zu tun mit der Natur des menschlichen Geistes, als mit irgendeiner Ideologie, einem Glauben oder einer Kultur. Und achtsam zu sein spielt eine wesentliche Rolle für unser Wohlergehen. Das Ziel ist es, den Geist zu öffnen, weit wie das Firmament, klar und lebendig. Und damit wieder sich selber zu fühlen und erleben, frei und bewusst einzubiegen und mitzufahren im Fluss des Lebens.

Und hier kommt natürlich das Paddeln ins Spiel. Kanadier oder Kajak zu fahren hat oft etwas Meditatives. Wenn man im Kanadier einen Fluss ein Stück auf seinem Weg begleitet oder im Kajak auf einem weiten See oder dem Meer der Abendsonne entgegenfährt: das ist Kopf leeren, entspannen, den Moment leben und Kraft tanken.

Wir wollen mit unseren Programmen unter dem Titel "Paddeln und Achtsamkeit" Menschen Gelegenheit bieten, Stress abzubauen (oder vorzubeugen), mit Herausforderungen gelassener umzugehen, Ruhe zu finden.

Wir bieten diese Saison  drei Programme an, bei denen die Ruhe und Entspannung im Mittelpunkt stehen, gemächliche Bootsfahrten an schönen Orten. Diese Fahrten stehen unter dem Motte "Ruhe und Natur", entspannte Wochenenden ohne Stress, vor allem aber auch ohne elektronisches Spielzeug und auch ohne Zelt.

Zusätzlich haben wir ein viertes Programm im Angebot: Bei der "Paddelbande" verfolgt unser Partner Leo den Hollander einen therapeutischen Ansatz, der auch schon auf die Programme hindeutet, die wir dann in der Saison 2018 anbieten werden. Dieses Programm, und auch die geplanten Angebote im Sommer 2018 stellen wir unter das Motto "Körper und Geist".

Achtsamkeit kann trainiert werden: Augen, Ohren, Nase, Gaumen, Körper und Geist, alle Sinne werden dabei eingesetzt. Es spielt dabei keine Rolle, wo wir uns befinden oder was wir tun. Wichtig ist, wie wir es tun. Wir nehmen  uns Zeit etwas Gutes zu kochen und in Ruhe am Feuer zu geniessen. Oder wir beobachten uns auf dem stillen Wasser und stellen fest, dass unsere Paddelschläge immer ruhiger und harmonischer werden, ein Rhythmus stellt sich ein und das Steuern geht von selbst. Wenn wir uns die Zeit gönnen und unsere Sinne aktivieren, sehen oder spüren wir auch wieder den Käfer im Gras, den Hasen im Feld oder die Fische im Wasser.

Dies wollen wir im Sommer 2018 anbieten. Unser Ziel ist, euch auf dem Weg zu mehr Lebensqualität und Zufriedenheit zu unterstützen. Begleitet von Coaches könnt ihr euch in der weiten und freien Natur Skandinaviens auf zweiwöchigen Touren von Zwängen und Druck befreien und Kraft für den Alltag zu tanken. Details zu diesen Programmen gibt es hier im Lauf dieses Jahres. Eine erste Vorschau gibt es schon unter "Körper und Geist".